Seminar
Räume der Macht

Seminar
Dozierende: Prof. Dr. Andreas Tönnesmann / Dr. Lothar Schmitt / Katrin Eberhard
Zeit: Do, 16.45 h - 18.30 h
Ort: HIL E 9
 



Neben funktionalen Bedürfnissen erfüllen Räume immer auch repräsentative Zwecke. Durch sie manifestieren sich soziale Hierarchien, werden Rang und Ansehen unter Beweis gestellt. Gerade in der Politik, aber auch in Kirche und Wirtschaft, ist Architektur Ausdruck von Herrschaft. Hier treffen Amtsbefugnisse und persönliche Geltungsansprüche aufeinander. Sie manifestieren sich in Disposition und Ausstattung von Räumen, in denen mit architektonischen Mitteln Macht demonstriert wird.
Das Seminar stellt an herausragenden Beispielen Legitimationsstrategien, Traditionen und hypertrophe Fehlschläge von der Antike bis heute vor.
Aus dem Programm: Caligula und die Paläste auf dem Palatin • Der Vatikan: Vom Wallfahrtsort zum Kirchenstaat • Königliche Kulissen: Vaux-le-Vicomte und Versailles • Die verbotene Stadt in Beijing • Totalitäre Täuschungsmanöver: Hitler, Stalin und Mussolini • Kommunistische Parallelwelten: Von Mielke bis Ceausescu • Von William Randolph Hearst bis Bill Gates: Häuser für Medienmogule und Industriemagnaten • Residenz und Schaltzentrale: das Weisse Haus