Vorlesung
Die Architektur der Gotik in Frankreich und England (1140 - 1260)

Vorlesung
Dozierende: Dr. Matthias Noell
Zeit: Fr, 08.00 h - 09.45 h
Ort: HIL E 3
 



Eine Auswahl der wichtigsten Bauten der französischen und englischen Gotik soll in ihrem jeweiligen historischen Kontext und dabei auf ihre kunsthistorische Stellung untersucht werden. Im Mittelpunkt der Vorlesung wird die Bauaufgabe der Kathedrale stehen, Abteikirchen und profane Bauten werden jedoch ebenfalls in die Betrachtung aufgenommen. Neben monographischen Untersuchungen werden zudem übergreifende Fragen zur Diskussion gestellt werden, die unmittelbar mit der Architektur der Gotik in Zusammenhang stehen. So wird die Entstehung des modernen Architektenberufs ebenso eine Rolle spielen wie die Frage nach einer Architekturtheorie der Gotik. Schliesslich werden auch Fragen der Bautechnik und der Materialverwendung angesprochen und es wird um die Bedeutung der Bauformen und die Möglichkeit ihrer Interpretation gehen.
Die Vorlesung will einen Überblick über die gotische Architektur Frankreichs und Englands geben und einen Einblick in eine der faszinierendsten Epochen Europas ermöglichen, eine Zeit der geistigen, wirtschaftlichen und technischen Innovation.


Einführende Literatur:
J. Bony: French Gothic Architecture of the 12th and 13th Centuries, Berkeley 1983.
R. Branner: St. Louis and the Court Style in Architecture, London 1965.
E. Gall: Die gotische Baukunst in Frankreich und Deutschland, Leipzig 1925.
D. Kimpel/R. Suckale: Die gotische Architektur in Frankreich 1130-1270, München 1985.
Roland Recht (Hg.): Les bâtisseurs des cathédrales gothiques, Strasbourg 1989.
W. Sauerländer, Das Jahrhundert der grossen Kathedralen 1140-1260, München 1990.
W. Sauerländer: Gotische Skulptur in Frankreich, München 1970.
O. von Simson (u.a.): Das Mittelalter II, Propyläen-Kunstgeschichte 4, Berlin 1972.
O. von Simson: The Gothic Cathedral, zuerst 1956 (auch in dt. Übers.), Princeton 1988.
R. Toman (Hg.): Die Kunst der Gotik. Architektur, Skulptur, Malerei, Köln 1998.
Ch. Wilson: The Gothic cathedral. The architecture of the great church 1130-1530, London 1990.


7.4. Einführung: Amiens
(14.4. fällt aus, Karfreitag)
21.4. Anfänge der Gotik: St.-Denis, St.-Remi in Reims, Sens
28.4. Die Kathedralen in Nordfrankreich: Senlis, Paris (Notre-Dame), Noyon, Soissons, Laon
5.5. Early English: Die Kathedralen von Canterbury, Lincoln, Wells und Salisbury
12.5. Der mittelalterliche Baubetrieb: Handwerk und Theorie
19.5. Gotik in der Normandie: Caen, Bayeux, Coutances, Rouen, Mont-St.-Michel
(26.5. fällt aus, Seminarwoche)
2.6. Zwei Klassiker: Chartres und Reims
9.6. Von Rayonnant zu Decorated: St.-Denis, Troyes, St.-Germain-en-Laye, Westminster
16.6. Und die Schweiz? Die Kathedralen von Lausanne, Fribourg, Genève und Basel
23.6. Gotic survival, gothic revival: Die Gotik nach der Gotik


O. von Simson (u.a.): Das Mittelalter II, Propyläen-Kunstgeschichte 4, Berlin 1972.
O. von Simson: The Gothic Cathedral, zuerst 1956 (auch in dt. Übers.), Princeton 1988.
R. Toman (Hg.): Die Kunst der Gotik. Architektur, Skulptur, Malerei, Köln 1998.
Ch. Wilson: The Gothic cathedral. The architecture of the great church 1130-1530, London 1990.