Seminarwoche
Alvar Aalto in Finnland. Rundreise

Seminarwoche
Dozierende: Prof. Dr. Andreas Tönnesmann / Katrin Eberhard
Zeit: 27.04. - 03.05.2008
Ort: Finnland / Vyborg (Russland)
 



Alvar Aaltos Bedeutung für die Architektur der Moderne ist an seinem reichhaltigen Oeuvre in Finnland beispielhaft nachvollziehbar. Die Reise führt uns zuerst von Helsinki nach Vyborg/Viipuri in Russland. 1927-35, als die Stadt noch auf finnischem Boden lag, hat Alvar Aalto dort eine wegweisende Bibliothek gebaut. Von Vyborg fahren wir weiter nach Imatra zur Vuoksenniskakirche aus den 50er Jahren. Über Synätsalo mit dem berühmten Rathaus von 1949 gelangen wir nach Jyväskylä, eine Stadt, die massgeblich von Aalto mitgestaltet worden ist. Neben der Universität und dem Aalto-Museum steht dort eines der frühesten Werke des finnischen Architekten: das Arbeiterhaus von 1924. Weitere Besichtigungen sind in Noormarkku (Villa Mairea) und Paimio (Sanatorium) vorgesehen. Die letzten zwei Tage der Reise sind der Hauptstadt Helsinki gewidmet, wo wir neben Aalto auch noch einige seiner Vorbilder kennenlernen werden: beispielsweise die Architektenpartnerschaft von Gesellius, Lindgren und Saarinen.