Vorlesung
Kunst- und Architekturgeschichte V: Architektur und die Geschichte der Zukunft

Vorlesung
Dozierende: Dr. Niklas Naehrig
Zeit: Freitag, 08.00–08.45h
Ort: HIL E1
 



Die Vorstellung der Zukunft nicht als ein göttlich vorbestimmter, sondern als ein vom Menschen gestaltbarer zeitlicher Raum, entwickelte sich erst seit der frühen Neuzeit. Mit der Entdeckung der Zukunft tat sich auch für Architekten ein reiches Betätigungsfeld auf: über konkret gestellte Bauaufgaben hinaus, befassen sich Planer seitdem auch mit Zukunftsentwürfen: "Das Haus der Zukunft" und "Die Stadt der Zukunft" sind zu viel gebrauchten Leitmotiven der Architektur geworden.
Beginnend in der Renaissance zeichnet die Vorlesung anhand von Fallbeispielen die Aneignung des Prinzips Zukunft durch die Architektur nach. Neben bekannten Entwürfen für Häuser der Zukunft, etwa von Alison und Peter Smithson (1956), und der Präsentation zukünftiger Wohnformen auf Ausstellungen ("Homes of Tomorrow", Chicago, 1933), sollen vor allem auch Entstehung und Wandel des Zukunftsbegriffs diskutiert werden, der, wie zum Beispiel im Fall des Italienischen Futurismus (1909-1944), für bestimmte Phasen der westlichen Kulturgeschichte prägend war.


Download



Vorlesungen

Vorlesung 01, 23.09.2016 

Vorlesung 02, Michael Gnehm, 30.09.2016 

Vorlesung 03, Michael Gnehm, 7.10.2016 

Vorlesung 04, 14.10.2016 

Vorlesung 05, 21.10.2016 

Vorlesung 06, 04.11.2016 

Vorlesung 07, 11.11.2016 

Vorlesung 08, 18.11.2016 

Vorlesung 09, 25.11.2016 

Vorlesung 10, 02.12.2016 

Handouts

Handouts 1–10 


Materialien

Rivalisierende Renaissancen (Michael Gnehm) 

Kontakt


Dr. Niklas Naehrig